Angeln in Schweden

Kinder entdecken das Wasser

Schweden ist auf Grund seiner vielen klaren Gewässer und den fast unendlichen Möglichkeiten, ein Paradies für Angler oder Menschen die es gern werden möchten. Welches Kind, und ich rechne Männer jetzt mal einfach dazu, freut sich nicht über einen See, Fluss oder die Meeresküste, wenn es eine Angel oder Kescher in der Hand halten kann. Bei Kindern ist das Angeln, oder einfach nur das beschäftigen am Wasser, ein erleben und entdecken der Natur. In Schweden ist es ohne Probleme möglich, einem Kind die Grundzüge der Angelei und des Lebensraum der Fische näher zu bringen, um ihnen so ein grundlegendes Verständnis für diesen Teil der Natur mitzugeben.

Schweden ist ein extrem Gutes Revier für Angler, und oftmals fängt man in einem schwedischen Gewässer einfach besser als in der Heimat. Die Chancen einen Fisch im Urlaub zu fangen scheinen relativ leicht zu sein, aber auch in Schweden gehören eine Portion Ausdauer und Können dazu einen Fisch zu fangen. So ist es für Kinder oft eine Herausforderung an ihre Geduld und ihre Ausdauer auf einen Fisch zu warten, der vielleicht gar nicht anbeißt. In Schweden haben auch Anfänger oft Glück und fangen einen Fisch, was Kinder immer wieder ermutigt erneut Geduld aufzubringen.

Falls man nicht gerade Angler ist, oder keinerlei Probleme hat einen Fisch zu versorgen nachdem er gefangen wurde, wird auch noch als Erwachsener Mensch etwas dazu lernen, ein Fischfilet aus dem Kühlschrank ist deutlich leichter zu handhaben. Erstaunlicherweise haben Kinder weitaus geringere Ängste was das Berühren von Fischen angeht, solange die Eltern nicht gerade mit Ekel und Abscheu auf diese oftmals schönen Tiere reagieren, werden die Kinder die Fische mit Respekt und Vorsicht behandeln. Dennoch sollte man seine Kinder bei den ersten malen nicht alleine lassen, denn ein Fisch ist ein äußerst empfindliches Lebewesen, und sollte dementsprechend behandelt werden.

Sollte man sich entscheiden die gefangenen Fische essen zu wollen, bleibt einem nicht anderes übrig als diese Fische zu töten und sauber zu machen, auch das kann für Kinder eine äußerst lehrreiche Situation sein, und oft nicht nur für die Kinder. Viele Eltern werden vielleicht sagen: „Mein Kind tötet kein Tier, und ich mache das auch nicht“ - Gut, das sollte die Entscheidung eines jeden selbst sein, unter Umständen ist es doch lehrreich, zu vermitteln, das ein Fischstäbchen nicht eckig im Eisfach geboren wurde. Ansonsten setzen Sie die gefangenen Fische wieder zurück in ihr Element, oder vorübergehend in einen Eimer, damit sich alle die Fische genauer anzusehen können.

Angeln, oder einfach nur der Aufenthalt an einem Gewässer in Schweden, ist Erholung, Abenteuer und Lehrreiches Erlebnis zugleich.

Weitere Informationen zum Angelsport und dem Angeln in Schweden:

Angel-Seiten-Schweden

Angler-Seiten